Home Pädiatrie Neurologie Orthopädie Psychiatrie Team Praxis INPP BED Logo
 

Liebe Patienten,

um große Unsicherheiten zu vermeiden, folgende Information:
Die Therapie bei uns läuft weiter wie bisher. Wir bitten Sie jedoch, bei Fieber, einer starken Erkältung, Husten oder wenn Sie sich krank fühlen, nicht in die Praxis zu kommen, sondern so wie bisher, rechtzeitig den Termin abzusagen.
Auch wenn Sie vor kurzem in einem gefährdeten Gebiet waren, bitten wir Sie, nicht zur Therapie zu erscheinen.
Falls Sie aufgrund einer Vorerkrankung im Moment lieber pausieren möchten, sagen Sie uns rechtzeitig Bescheid, auch das ist momentan in Ordnung.
Ansonsten kommen Sie wie üblich zum vereinbarten Termin und wir freuen uns auf Sie!

Mit herzlichen Grüßen
Ute Dehm und Ramona Siebenrock

Weitere wichtige Hinweise und Informationen, finden Sie hier.


Herzlich willkommen

auf der offiziellen Seite der Ergotherapiepraxis Hand-in-Hand, Ihr Ansprechpartner für Ergotherapie in Pfullendorf. Hier werden Sie genaustens über unser Angebot, unsere Behandlungsmethoden und natürlich über unsere Praxis und unser Team informiert.

Weitere Infos rund um unsere Homepage erhalten Sie, wenn Sie auf unseren "News Button" News Button klicken!

Was ist Ergotherapie eigentlich?

Ergotherapie leitet sich von den griechischen Begriffen érgon für "Werk" oder "Arbeit" und therapeía für "Dienst" oder "Behandlung" ab. Und genau das macht Ergotherapeuten aus. Sie setzten handwerkliche und gestalterische Techniken ein und bedienen sich ganz alltäglichen Methoden, um kranken und behinderten Menschen aller Altersstufen die größtmögliche selbstständige Lebensführung zu ermöglichen. Deshalb handelt und agiert der Patient bei der Behandlung überwiegend selbst. Die Ergotherapie gehört neben der Krankengymnastik und der Logopädie zu den wichtigsten Heilmaßnahmen der Rehabilitation. Im Gegensatz zur Krankengymnastik wird bei der Ergotherapie jedoch, der jeweiligen Behinderung und dem Alter entsprechend, individuelle Behandlungsmethoden vorgenommen und Bewegungsanleitungen vorgegeben, durch die Störungen der Motorik, Sensorik und der Wahrnehmung ausgeglichen werden können.

Was leistet unsere Praxis?

Unsere Praxis behandelt neben Erwachsenen jeden Alters hauptsächlich Kinder, die in verschiedenster Weise in ihrem alltäglichen Leben beeinträchtigt sind. Sie werden bei der sensorischen Integration gefördert, Defizite der Nah- und Fernsinne werden mit Ansätzen der Konzepte von Jean Ayres und Maria Montessori behandelt. Kinder mit Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwierigkeiten erfahren bei uns genauso Unterstützung, wie Kinder mit Grob- oder Feinmotorischen Problemen. Hier kommen die Konzepte nach Lauth-Schlottke, Frostig und Montessori zum Einsatz. Unser Spezialgebiet liegt jedoch bei tiefgreifenden Entwicklungsstörungen, wie z.B. dem Asperger Syndrom oder autistischen Störungen.
Unser ganzheitlicher Ansatz verknüpft jedoch nicht nur die rein motorischen Aufgaben, wie grobmotorische Planung, Koordination oder Feinmotorik miteinander, sondern integriert diese zunehmend mit psychischen Abläufen, die in Bewegungsfreude und Steigerung des Selbstwertgefühls des Kindes resultieren. Nicht zuletzt wird durch Einbeziehung und Anleitung der Eltern, Erzieher/innen und Lehrer/innen und regelmäßigem Austausch mit dem verordnenden Arztes ein effektives Netzwerk der Hilfe für das betroffene Kind aufgebaut. Denn:

"Nur wenn die Therapie über die Grenzen der Praxis hinaus auch im Umfeld des Kindes wirkt, kann auch ein Erfolg erwartet werden."